MPU – Beratung

Die MPU ist nicht nur eine ärgerliche Pflicht,

sie ist auch die C h a n c e  Bilanz zu ziehen und

wesentliche Veränderungen anzugehen!

 

Vorgehensweise bei der MPU – Beratung

 

Das Behandlungskonzept besteht aus zwei zeitlich getrennten Teilen:

Direkt nach der „Auffälligkeit“ wird eine genaue Analyse der Ursachen

und Hintergründe erstellt, die zum Geschehen geführt haben.

Anschließend werden die notwendigen Veränderungen zur Vermeidung weiterer Auffälligkeiten besprochen.

In der zweiten Phase, unmittelbar vor der eigentlichen MPU, wird

nochmals der Erfolg der getroffenen Maßnahmen überprüft und

eingeübt, wie man die gewonnen Erfahrungen verständlich darstellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.